Tim Kleindienst

Borussia verpflichtet Tim Kleindienst

Borussia hat Tim Kleindienst vom 1. FC Heidenheim verpflichtet. Der 28-jährige Angreifer hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2028 unterschrieben. Über die Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Jens Twesmann
Jens Twesmann 25 Jun 2024

„Tim ist ein echter Typ und verfügt für einen Mittelstürmer über ein breites Spektrum“, so Roland Virkus, Borussias Geschäftsführer Sport. „Er ist torgefährlich, darüber hinaus auch ein Arbeiter, der seine Kollegen mitreißen und ihnen auch Stabilität geben kann. Er kann als Zielspieler Bälle verwerten, sie halten, aber auch mit Tempo in die Tiefe gehen.“ Tim Kleindienst sagt: „Es ist für mich persönlich eine große Chance, in einem so großen Klub spielen zu dürfen. Ich freue mich wahnsinnig auf die gemeinsame Zeit. Ich hoffe, dass ich helfen kann, dass Borussia in der nächsten Saison wieder angreifen kann.“ 

Kleindienst wurde in der Jugend von Energie Cottbus ausgebildet. Dort gab er am 14. Dezember 2013 gegen Fortuna Düsseldorf (1:3) auch sein Profidebüt in der 2. Bundesliga. Zur Saison 2014/15 avancierte Kleindienst zum Stammspieler und traf in 35 Drittligaspielen 13-mal. Daraufhin wechselte der Angreifer zum SC Freiburg, für den er in sieben Kurzeinsätzen in der 2. Bundesliga ohne Tor blieb. In der Saison 2016/17 wurde der 1,94 Meter große Stürmer vom SC Freiburg erstmals für ein Jahr nach Heidenheim ausgeliehen und schoss in 27 Zweitligaspielen sieben Tore.

Zur Spielzeit 2016/17 kehrte Kleindienst zum SC Freiburg zurück und kam in den beiden folgenden Jahren in 31 Pflichtspielen – darunter 26 in der Bundesliga – auf zwei Tore. Kurz vor Ende der Transferperiode der Saison 2019/20 verpflichtete ihn Heidenheim ein zweites Mal. Nach 16 Toren in 27 Zweitliga- sowie zwei Relegationsspielen wechselte der gebürtige Jüterboger im Sommer 2020 zum belgischen Erstligisten KAA Gent. Dort kam er in der ersten Halbserie in der Liga sowie im Europapokal auf insgesamt 23 Einsätze (3 Tore).

Sein dritter Wechsel zum FCH folgte schließlich im Januar 2021 zunächst als Leihe, bevor im Sommer 2021 die feste Verpflichtung folgte. In den darauffolgenden zweieinhalb Jahren erzielte er in 77 Zweitligaspielen 46 Tore für Heidenheim und war damit auch maßgeblich am Aufstieg des Klubs beteiligt. In der zurückliegenden Bundesliga-Saison lief er 33-mal für den FCH auf und erzielte dabei zwölf Tore. In weiteren zwei DFB-Pokalspielen steuerte er zwei Treffer bei.

Quelle: borussia.de

Tags

Hinterlasse einen Kommentar